© Axel Kranz, Berlin

Die Stimme der Jane Collins: Franziska Pigulla

Franziska Pigulla, in Neuss am Rhein geboren, trat bereits während ihrer Schauspielausbildung in Berlin als Sprecherin im Hörfunk hervor und ist seit 1985 freiberuflich als Sprecherin/Moderatorin und redaktionelle Mitarbeiterin für diverse Rundfunk- und TV-Sender, Filmproduktions- und Synchronfirmen aktiv. Sie erntet mit ihrem „dramatischen Gespür” (Frankfurter Rundschau) auch als Interpretin von Hörbüchern höchste Anerkennung. Ihre unverwechselbare dunkle Stimme ist durch zahlreiche Synchronisationen berühmter Schauspielerinnen (z. B. Gillian Anderson, Demi Moore, Sharon Stone, Sean Young) bekannt. Für John Sinclair spricht Franziska Pigulla die Rolle der Jane Collins.


Steckbrief von Franziska Pigulla

  • Mein Kindheitstraum:
    Nie mehr Schulsport machen müssen.
  • Mein Lieblingsbuch in der Kindheit:
    „Der 35. Mai“ und „Pünktchen und Anton“ von Erich Kästner
  • Mein Lieblingsbuch heute:
    Abbitte von Ian McEwan und „Suite Francaise“ von Irene Némirovsky
  • Mein Lieblingslied:
    „Cry (if you want to) – live – gesungen von Holly Cole (auf dem Album “It happened one night”)
  • Mein Lieblingsfilm:
    „Die amerikanische Nacht“ von Francois Truffaut
  • So entspanne ich:
    Beim Lesen.
  • Worauf ich stolz bin:
    z.B. auf die diesjährige Oscar (!)-Nominierung des polnischen Dokumentarfilms „Mauerhasen“, den ich gesprochen habe.
  • Meine größte Herausforderung:
    Der Alltag
  • Mein perfekter Tag:
    Mit Perfektion kenne ich mich nicht aus…
  • Mein erster Job:
    - als Sprecherin „Das Cembalo“ für RIAS Berlin
  • Mein Laster:
    zuviel Rotwein und Zigaretten
  • Wen ich bewundere:
    Lena Meyer-Landrut
  • Meine Inspiration:
    … ok, wie viel Zeit haben Sie?..